Ihre Suchergebnisse

Verkaufen zum gewünschten Preis! – Teil 2 – Verhandlungen ausgeschlossen.

Veröffentlicht von IFIN Immobilien auf 23.10.2018
| Blog
| 0

Im ersten Blogbeitrag waren bestimmt schon einige Tipps dabei um den Preis zu festigen oder vielleicht sogar für eine Aufwertung zu sorgen. Und genau da knüpfen wir an! Dieser Blogbeitrag beinhaltet weitere Tipps und Tricks um in Sachen Verkaufspreis auf Nummer sicher zu gehen!

Also Vorsicht! Im Vergleich zur Partnerwahl, sollten Sie sich beim Immobilienkauf nicht nur auf die inneren Werte konzentrieren – hier zählen nämlich auch die äußeren Werte sehr wohl.

Noch vor dem eigentlichen Besichtigen des Objektes, wird die Umgebung in Augenschein genommen. Wie wirkt das Haus von außen? Wo sind Fenster und Türen platziert? Sehen die angrenzenden Nachbarn bei mir durch die Fenster? Ist der (wenn vorhandene) Garten gepflegt? Diese und viele weitere Fragen, stellen sich Käufer bzw. Interessenten, bevor sie die Immobilie überhaupt betreten haben.

 

Der Eingang

Die Eingangstür ist sowohl das Erste als auch das Letzte, was der Interessent/ die Interessentin von dem besichtigten Objekt tatsächlich sieht.
Deshalb ist es umso wichtiger, auch dem Eingangsbereich Beachtung zu schenken.
Unbedingt zu vermeiden sind daher Kratzer in der Tür, Rost an der Türklinke oder generell Schmutz vor dem Eingang.

Ein weiteres No-Go sind klemmende oder quietschende Eingangstüren beziehungsweise Türklinken. Doch keine Sorge, wenn dies doch mal der Fall sein sollte. Probleme dieser Art sind in der Regel schnell und einfach behoben.

 

Das Rundherum

Was gibt es schöneres, als den Abend mit einem Glas Wein auf der Terrasse oder im eigenen Garten ausklingen zu lassen? Nicht viel und das ist auch der Grund, warum Kunden, die auf der Suche nach einem Eigenheim sind, meist einen kritischen Blick auf den Zustand und die Erhaltung der Außenanlagen werfen.

Hier ein paar einfache Tricks die sofort einen gepflegten Eindruck schaffen:

  • Abfälle entfernen
  • Den Rasen mähen
  • Sträucher, Blumen, Hecken zurechtschneiden
  • Unkraut entfernen
  • Gartenmöbel putzen und gegebenenfalls in Szene setzen (falls vorhanden)
  • Zaun oder Gartenhütte streichen

Außenanlagen sollten bei Besichtigungen immer aufgeräumt sein.

 

Durch bewusste Aufwertungen stabilisiert sich einerseits die Verhandlungsbasis und andererseits gewährt ein fairer Preis die Zufriedenheit beider Seiten, die des Verkäufers wie auch die des Käufers.

Besteht Unsicherheit oder Ratlosigkeit bezüglich des „richtigen“ Verkaufspreises, ist es immer besser, einen Experten schätzen zu lassen. Dies vermeidet überflüssige Streitigkeiten und unnötigen Stress. (Die Schätzung des derzeitigen Marktwertes ist bei uns in den Leistungen inkludiert.)

Man darf nicht vergessen, dass der Interessent/die Interessentin berechtigterweise eventuell notwendige Ausbesserungsarbeiten in sein/ihr Budget mit einrechnet. Sind ihm/ ihr diese unterm Strich zu hoch, leidet das Interesse des potenziellen Käufers an dem Objekt.

Gerne beraten wir auch Sie individuell zu Ihrer Immobilie, um zum vorgestellten Preis oder sogar zu einem noch besseren Preis zu verkaufen.

Hinterlasse eine Antwort

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Angebote vergleichen